27.05.2021: Gelius Trio

Klassischer Frühling

DAS KONZERT WIRD VERSCHOBEN, ERSATZTERMIN FOLGT

Konzertabend mit Werken von Schubert, Brahms, Babadjanian und Piazzolla

Das GELIUS TRIO, gegründet 1999, zählt zu den renommiertesten Klaviertrios. Die Erfahrungen der beiden Streicher Sreten Krstic (Violine) und Michael Hell (Cello) als Konzertmeister der Münchner Philharmoniker, die unter der Leitung der großen Dirigenten unserer Zeit musizieren, fließen in die Zusammenarbeit als große Bereicherung ein. Micael Gelius versteht es, den Flügel singen zu lassen, einfühlsam zu begleiten, aber auch seine pianistische Raffinesse auszuspielen.

Berühmt ist das Trio für den gemeinsamen Atem, der die Phrasierungen der Musiker durchzieht, für Klangschönheit, Leidenschaft und tiefe Empfindung. Das Repertoire des Gelius Trios umfasst neben klassischen und romantischen Werken auch Ausflüge in die Welt des Tango und Jazz.

Die Nachwuchsförderung steht im Zentrum unserer Arbeit und mit unseren Klassikkonzerten möchten wir Brücken bauen zwischen ausgezeichneten Profimusikern und den Stars von Morgen. So freuen wir uns ganz besonders über die neue Kooperation mit der Musikschule Konstanz. Der Förderverein der Musikschule zeichnet jedes Jahr eine/n Musikschüler/in für herausragende Leistungen im Rahmen der Wettbewerbe „Jugend musiziert“ aus. Der Preis wird künftig im Rahmen des Klassische Herbstes auf Schloss Mainau verliehen und geht in diesem Jahr an Kirill Kisseljow (Klavier, Klasse Markus Horsch).

Kirill ist 9 Jahre alt und spielt seit seinem sechsten Lebensjahr Klavier. Bisher ist Kirill insbesondere in Schulkonzerten zu hören gewesen oder als Begleiter im Zupfensemble der Musikschule Konservatorium Zürich. Mit seinen Eltern – beide Profi-Musiker – tritt er regelmäßig auf. Kirills Vorlieben sind Konzertreisen zusammen mit seinen Eltern, damit verbunden besonders das Fliegen, die Hotels… Das tägliche Üben ist der Preis dafür, den er gerne akzeptiert. Beim Regionalwettbewerb ‚Jugend Musiziert‘ 2020 hat er einen ersten Preis mit 25 von 25 möglichen Punkten erlangt. Die darauf folgenden Wettbewerbe auf Landes- und Bundesebene wurden corona-bedingt abgesagt.

Terminänderung / Absage möglich!

Vorbehaltlich der dann geltenden Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg“. Die Bestimmungen zum Konzertbesuch werden kurz vor dem Konzert veröffentlicht. Bitte informieren Sie sich regelmäßig über die Webseite ob das Konzert stattfinden kann.

PROGRAMM Konzert 1 (18.00 Uhr)

mit Preisverleihung des Fördervereines der Musikschule Konstanz

Franz Schubert (1797 – 1828): Allegro, B-dur D 28

Arno Babadjanian (1921 – 1983): Trio fis moll (1952) Allegro – Andante – Allegro vivace

Astor Piazzolla (1921 -1992): Libertango – Oblívion – La muerte del Angel

PROGRAMM Konzert 2 (20.00 Uhr)

Arno Babadjanian (1921 – 1983): Trio fis moll (1952) Allegro – Andante – Allegro vivace

Johannes Brahms (1833-1897): Trio op. 18, B-dur nach dem Streichsextett

Astor Piazzolla (1921 -1992): La muerte del Angel

Datum

  • 27.05.2021 – WIRD VERSCHOBEN!
  • 2 Konzerte am gleichen Abend

Konzert 1

  • Konzertbeginn: 18.00 Uhr, ohne Pause
  • Konzertende: 19.00 Uhr
  • Einlass: ab 17.30

Konzert 2

  • Konzertbeginn: 20.00 Uhr, ohne Pause
  • Konzertende: 21.00 Uhr
  • Einlass: ab 19.30

Ort

Preise

  • VVK + AK: 24,00 € (zzgl. Servicegebühr / Versandkosten)
  • Schüler/Studierende 12,00 € (zzgl. Servicegebühr / Versandkosten)

Tickets:

  • Der Vorverkauf kann erst kurzfristig starten, um Rückabwicklungen zu vermeiden.
  • Bitte beachten Sie, dass an der Abendkasse keine Barzahlung möglich ist, nur Kartenzahlung!

Für Konzertbesucher ist ab 17.00 Uhr der Eintritt auf die Insel Mainau sowie die Auffahrt bis zum Parkplatz des Restaurants Schwedenschenke frei.