05.11.2020 – Konzertabend mit Lionel Martin (Cello) & Demian Martin (Klavier) in Kooperation mit SWR2

Klassischer Herbst

Sie sind echte musikalische Himmelsstürmer: junge Überflieger, Charmelawinen, Funkensprüher, Publikums-Elektrisierer, Wettbewerbs-Absahner, besessen von klassischer Musik. Die jungen Musikerinnen und Musiker, die SWR2 fördert, sind allesamt künstlerische Persönlichkeiten mit dem gewissen Etwas, das man so oft sucht und so selten findet – musikalisch und technisch brillant und im besten Sinne eigenwillig.

„Apollinisch beflügelte Klänge, die weit ihre Arme ausbreiten, in ihrer Schönheit und Geistestiefe kaum zu fassen.“ Südwest-Presse

Im Alter von 5 Jahren begann der heute 17jährige Lionel Martin aus Filderstadt mit dem Cellospiel an der Tübinger Musikschule bei Joseph Hasten. Bei vielfacher Teilnahme bei „Jugend Musiziert“ erzielte er zahlreiche erste Bundespreise, mit der Höchstpunktzahl in der Kategorie Violoncello solo, sowie Sonderpreise u.a. der Jürgen Ponto Stiftung, der Deutschen Stiftung Musikleben und der Bechstein- Stiftung. Neben seinen solistischen Tätigkeiten gilt seine besondere Liebe der Kammermusik. In vielfältigen Besetzungen tritt er in ganz Europa auf und ist führendes Mitglied des Celloensembles ±12Vc. Im Oktober 2017 führte ihn das Celloensemble der Deutschen Stiftung Musikleben in den großen Saal der Elbphilharmonie. Es folgten zahlreiche weitere solistische Auftritte mit den Stuttgarter Philharmonikern, den Heidelberger Sinfonikern, dem Klaipeda Chamber Orchestra in Litauen, dem Stuttgarter Kammerorchester u.v.m. Im Oktober 2019 war er mit „Mutter’s Virtuosi“ auf Tournee in Südamerika. Für 2019 wurde Lionel für den „Prix Young Artist of the Year“ beim Festival der Nationen in Bad Wörishofen nominiert, seit Februar 2017 ist Lionel Stipendiat der Anne-Sophie Mutter Stiftung.

Sein fünf Jahre älterer Bruder Demian Martin studiert derzeit Klavier an der Musikhochschule Lübeck bei Prof. Konrad Elser. Demian gewann einen ersten Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend Musiziert“ sowie einen ersten Preis im Finale des schweizerischen Jugendmusikwettbewerbs, der ihm einen Meisterkurs mit Prof. Konstantin Lifschitz ermöglichte. Seit Beginn seiner musikalischen Tätigkeiten spielen Improvisation und Komposition eine große Rolle. Gegen Ende seiner Schulzeit widmete er sich der Filmmusikkomposition, wobei er sechs Kurzfilme und einen im Kino gezeigten Spielfilm untermalte. Regelmäßig tritt er als Klavierkabarettist auf und ist als Organist tätig.

 Programm

L .v. Beethoven: Sonate für Cello und Klavier Nr. 3 A-Dur

C. Debussy: Sonate für Cello und Klavier d-Moll

S. Rachmaninoff: Sonate für Cello und Klavier g-Moll

Statt des traditionellen „Kultur-Süppchen“ im Anschluss an das Konzert, das wir Ihnen in diesem Jahr corona-bedingt leider nicht in der bekannten Form anbieten können, halten wir gerne warme Getränke während des Konzertes für Sie bereit. Wir empfehlen warme Kleidung aufgrund der Lüftung des Weißen Saales im Rahmen unseres Hygienekonzeptes.

Bitte beachten Sie den folgenden Vermerk
Dieses Konzert findet unter Beachtung der geltenden Corona-Verordnung in der Fassung vom 23.06.2020, gültig ab 1. Juli 2020 statt. Deshalb möchten wir Sie, liebe KonzertbesucherInnen, auf folgende Regeln hinweisen:

  • Nehmen Sie nicht an der Veranstaltung teil, wenn Sie Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person haben oder hatten und wenn seit dem letzten Kontakt noch keine 14 Tage vergangen sind.
  • Nehmen Sie nicht an der Veranstaltung teil, wenn Sie Symptome eines Atemweginfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen.
  • Halten Sie zu allen anderen KonzertbesucherInnen, zu den KünstlerInnen und unseren MitarbeiterInnen einen Mindestabstand von 1,5 Metern ein und vermeiden Sie Körperkontakt wie Händeschütteln etc.
  • Der Zutritt zum Konzert ist nur mit Alltagsmaske bzw. Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) gestattet. Im gesamten Schloss und Palmenhaus und somit auch beim Ein- und Auslass, während der Pause und beim Besuch der sanitären Einrichtungen gilt eine Maskenpflicht. Nach Einnahme der Sitzplätze kann die MNB abgenommen werden.
  • Bitte planen Sie genügend Zeit vor dem Konzertbeginn ein, da der Zutritt zur Veranstaltung zur Vermeidung von Warteschlangen gesteuert wird und somit ein längeres Einlassszenario zu erwarten ist.
  • Unsere MitarbeiterInnen werden Ihnen vor Ort einen festen Sitzplatz zuweisen. Zur Wahrung des Mindestabstandes dürfen die in Paaren angeordneten Stühle nicht umgestellt werden. Maximal 2 Personen aus dem gleichen Haushalt dürfen nebeneinander sitzen. Einzelne KonzertbesucherInnen bitten wir, sich bei unseren MitarbeiterInnen zu melden, um eine bestmöglich Platzierung zu finden.
  • Zum Zwecke der Auskunftserteilung gegenüber dem Gesundheitsamt oder der Ortspolizeibehörde sind Sie und wir verpflichtet Ihre Daten (Name, Adresse, Telefonnummer) zu erheben. Diese Daten werden nach vier Wochen gelöscht. Ohne vollständige und zutreffende Angabe Ihrer Daten ist der Konzertbesuch nicht möglich.
  • Vor Ort haben Sie die Möglichkeit Ihre Hände gründlich zu waschen und zu desinfizieren.
  • Wir bitten um bargeldlose Zahlung vor Ort. Wir bieten Kartenzahlung an jeder unserer Kassen an.

Datum

  • 05.11.2020
  • Konzertbeginn: 19.00 Uhr
  • Einlass: ab 18.30

Ort

Preise

  • VVK + AK: 24,00 €
  • Schüler/Studierende 12,00 €

Tickets sind ab Mitte September erhältlich:

  • im Vorverkauf über das Mainau Servicezentrum
  • Tel: + 49 7531 303-303
  • per E-Mail an info@mainau.de
  • oder direkt über das Ticketportal www.reservix.de

Für Konzertbesucher ist ab 17.00 Uhr der Eintritt auf die Insel Mainau sowie die Auffahrt bis zum Parkplatz des Restaurants Schwedenschenke frei.